Berichte

Berufswahltag 2021 der 2. Sekundarklassen Wauwil

Bereits zum siebten Mal wurde an der Schule Wauwil in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil am Dienstag, 28.9.2021, ein Berufswahltag durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundarstufe durften hautnah in zwei verschiedenen Berufen schnuppern gehen.

Die Vielfalt an Möglichkeiten in Berufe einzutauchen war in diesem Jahr besonders gross. Insgesamt 28 Betriebe der Region erklärten sich bereit, während je zweieinhalb Stunden am Morgen und am Nachmittag den Jugendlichen einen ersten Einblick in die Berufswelt zu geben. Die Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler konnten nebst theoretischen Informationen über die ausgewählten Berufe auch selbst Hand anlegen. Einige Highlights der Jugendlichen umfassten:

  • Im Pflegeheim Essen und Getränke servieren sowie in der Aktivierung der Senioren und Seniorinnen mithelfen
  • Diverse Metallarbeiten schweissen
  • Grosse Maschinen bedienen, insbesondere Traktoren und Bagger fahren
  • Eigene Farben oder Lebkuchenherzen herstellen
  • Innendesign eines Hauses oder Visitenkarten gestalten
  • Automobile überprüfen und Autokratzer aufpolieren
  • Allgemein im Freien arbeiten zu dürfen und eine schulferne Perspektive einnehmen

Somit wurde der Berufswahltag ein voller Erfolg für die Lernenden der 2. Sekundarstufe.

Am Abend wurde dieser interessante und aufschlussreiche Tag mit Spezialisten/innen aus dem Gewerbe an der Podiumsdiskussion abgerundet. Unter der Leitung von Andreas Andermatt wurden wichtige Fragen vom Berufswahlprozess bis zur Lehre beantwortet.

Er moderierte die Runde von Stefan Hodel (Metallbau Bühlmann AG), Karin Siegenthaler (Truvag), Martina Graf (Feldheim Reiden), Barbara Huwyler (Berufsschullehrerin) und Ulrike Krobath (Klassenlehrperson), welche mit geschätztem Rat und Praxiswissen den Schüler und Schülerinnen zur Seite standen.

Allgemeine Themen wie die Erstellung von Bewerbungsschreiben und der Auftritt bei der Schnupperlehre kamen zur Sprache und konnten mit vielen Praxisbeispielen erläutert werden. Aber auch aktuelle Themen wie die immer früheren Bewerbungen für eine Lehrstelle oder das gewünschte Verhalten in sozialen Medien der Lernenden wurden besprochen.

Für die Bereitschaft und den Einsatz diesen lehrreichen und vielfältigen Tag zu ermöglichen, wird dem Gewerbe herzlichst gedankt.

i.V. Gabriel Nicollier, Klassenlehrperson

feldheim-dagmersellen.jpg
gaertner_jvawauwilermoos.jpg
garage-erni.jpg
naturpraxis-fischer.jpg
schreiner-kawadesign.jpg
 


29. Mitgliederversammlung des Gewerbevereins Wauwil–Egolzwil (2020)

fk. Wie auch viele andere Vereine mussten wir die geplante GV vom März absagen. Da lange nicht klar war, ob wieder Anlässe stattfinden können, entschied der Vorstand im Juni eine schriftliche Abstimmung durchzuführen, um handlungsfähig zu bleiben. Eine erfreuliche Teilnahme von 64% der Stimmberechtigten genehmigte alle acht Punkte einstimmig.

Nun holten wir am 9. September im Rest. St. Wendelin in Wauwil den gesellschaftlichen und informativen Teil der Versammlung nach. Der Präsident Markus Stutz begrüsste die zahlreich erschienenen Mitglieder, sowie die anwesenden Behördenmitglieder beider Gemeinden.

Die bei der schriftlichen Abstimmung aufgenommenen 5 Neumitgliederfirmen bekamen Gelegenheit sich und ihr Unternehmen kurz vorzustellen. Bucher Blechtechnik AG, Daniel Blum; Gustino (Meyer Partyservice AG), Hannes Meier und Ursula Blumer; Luzerner Kantonalbank AG, Bernhard Steinmann; Raiffeisenbank Luz. Landschaft Nordwest, Cornelia Jöri; St. Wendelin Gastro GmbH, Agron Tunprenkaj und Christoph Aebersold. Alle erhielten einen kräftigen Applaus. Somit beläuft sich die aktuelle Mitgliederzahl auf deren 80.

Beim nächsten Gwärbler-Höck im Oktober haben die Mitglieder die Gelegenheit sich wieder untereinander auszutauschen. Und hoffentlich auch beim traditionellen Adventsmarkt, welcher am 28. November im Zentrum Linde, Wauwil geplant ist.

Der Präsident und neu auch Vize-Präsident beim OK der Gewerbeausstellung «SAGA 23» teilte die erfreuliche Nachricht mit, dass die OK – Präsidentin Inge Lichtsteiner alle Ressorts besetzen konnte. Sie erläuterte kurz den bisherigen Stand und stellte die einzelnen OK-Mitglieder vor. Also jetzt schon vormerken: Vom 31. März bis 2. April 2023 findet die Santenberger Gewerbeausstellung beim Glasi-Areal in Wauwil statt.

Ivo Kreienbühl der neu im Amt stehende Gemeindepräsident von Wauwil richtete das Grusswort an die Gesellschaft. Er betonte die Wichtigkeit des guten Kontakts zwischen dem Gewerbe und der Gemeinde und bedankte sich auch für die Durchführung des jährlichen Berufswahltages.

Als Mitglied des Vereins «Kultur im Zentrum» nutzte Pirmin Hodel, Egolzwil, die Gelegenheit für das Spenden der fehlenden Sponsorengelder aufzufordern.

Den offiziellen Teil schloss der Präsident mit Dankesworten an die Mitglieder und den Vorstand. Auch lobte er den KGL (KMU- und Gewerbeverband Kt. Luzern) für die wertvolle Arbeit und den guten Info Austausch zu Corona-Fragen im Unternehmer-Alltag.

Mit dem feinen Essen aus der Wendelin-Küche startete der gesellige Teil. Schön, dass dies wieder möglich war.

Neumitglieder GV 2020

Legende Foto: von links
Gustino: Hannes Meier und Ursula Blumer
LUKB Reiden: Bernhard Steinmann
RB Luz. Landschaft Nordwest: Cornelia Jöri
Bucher Blechtechnik AG: Daniel Blum
St. Wendelin Gastro GmbH: Christoph Aebersold und Agron Tunprenkaj (vorne)


Wauwil I Adventsmarkt mit Gemütlichkeitsfaktor (2019)

Klein, fein und gemütlich

Pünktlich zur Adventszeit beginnen entlang der Strassen von Wauwil und Egolzwil die Sterne zu leuchten. Diese Sterne und der jährliche Adventsmarkt werden vom Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil initiiert und unterhalten. Dieses Jahr beteiligten sich vierzehn Aussteller, sowie die Schule Wauwil. Unter anderem war der Verein Aktives Wauwil und die Ministranten der Pfarrei Schötz-Egolzwil-Wauwil mit dabei. Die Aussteller boten ihre Ware, die zum grösstenteils handgemacht waren, wie zum Beispiel Drechselwaren, Taschen, Adventsgestecke, Dekorationsartikel und vieles mehr zum Verkauf an.
Kulinarisch wurden die Besucher mit feinem Raclette, Pilzrisotto und Speckchampignons verwöhnt, was schon traditionell in Wauwil dazu gehört. Im Foyer verkaufte die Schule, die 3. ISS Kaffee, Tee und selbstgebackener Kuchen.
Bei trockenem Wetter genoss die Bevölkerung bei Glühwein und Punsch die vorweihnachtliche und gemütliche Stimmung auf dem Lindenplatz. Während die ganz kleinen Gäste die Geschichte der bezaubernden Märchenfee horchten. Zur Einstimmung in die kommende Adventszeit trugen auch die Jugendmusik Santenberg und der Schülerchor mit weihnachtlichen Liedern bei. Sie boten beide zu unterschiedlichen Zeiten ein besinnliches, feines Konzert.
Ja, man trifft sich hier gerne und geniesst. In diesem Sinne bedankt sich der Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil bei allen Beteiligten für diesen stimmungsvollen Adventsmarkt und wünscht eine besinnliche Adventszeit, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

(Andrea Fischer, Detaillisten-Obfrau)

dekoschuerli_sylviahodel.jpg
erste_gaeste.jpg
marktstimmung_jugendmusik.jpg
schuelerchor.jpg
tombola.jpg
woodtlis.jpg
 


«Gwärbler – Höcks» 2019

An Stelle eines Herbstausflugs wurden in diesem Jahr zwei «Gwärbler Höck» durchgeführt. Diese ermöglichen ein ungezwungenes Zusammentreffen der Mitglieder und niemand ist an fixe Abfahrtszeiten gebunden. So konnten am ersten «Gwärbler-Höck» vom Freitag, 20. September 2019 bei Lukas Arnold (Arnold Gartenbau GmbH) fast 40 Mitglieder begrüsst werden. Einige genossen diesen speziellen Start ins Wochenende und blieben bis in die frühen Morgenstunden bei Lukas sitzen.

Am zweiten «Gwärbler-Höck» vom Dienstag, 15. Oktober bei Pirmin Schöpfer (wohnwerk wauwil gmbh) nahmen wiederum rund 40 Mitglieder teil. Wir hatten die Gelegenheit uns im fast fertigen Neubau umzusehen.

(Markus Stutz, Präsident

20190920_190835.jpg
20190920_190840.jpg
20190920_190845.jpg
20190920_190911.jpg
20190920_191102.jpg
20190920_191107.jpg
 


Berufswahltag der 2. Sekundarklassen Wauwil

Bereits zum fünften Mal wurde an der Schule Wauwil in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Wauwil/Egolzwil ein Berufswahltag durchgeführt. Am Dienstag, 24.9.2019 hatten die Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundarstufe die Möglichkeit in zwei verschiedenen Berufen schnuppern gehen zu dürfen. Insgesamt 19 Betriebe der Region erklärten sich bereit, während je zweieinhalb Stunden am Morgen und am Nachmittag den Jugendlichen einen ersten Einblick in die Berufswelt zu geben. Die Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler erhielten wertvolle Informationen zu den ausgewählten Berufen und deren typischen Tagesabläufen. Es blieb aber natürlich nicht nur beim Zuschauen und Informationen aufnehmen, sondern es konnten auch selber kleine Arbeiten verrichtet werden. So wurde zum Beispiel geschweisst, Blut abgenommen und beim Machen von Frisuren Hand angelegt. Es zeigte sich auch wieder in diesem Jahr, dass das Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten in Wauwil und Egolzwil gross und vielfältig ist.

Dieser interessante und aufschlussreiche Tag wurde wiederum mit einer Podiumsdiskussion an der Schule Wauwil unter der Leitung von Andreas Andermatt abgerundet. Neben dem Gewerbe, vertreten durch Stefan Hodel von der Firma Metallbau Bühlmann AG und Karin Siegenthaler von der Truvag, stellten sich den Fragen Richard Baumann als Vertreter der Berufsschule sowie ein Erziehungsberechtigter, eine Klassenlehrperson und 2 Lernende der betreffenden Klassen. Es entwickelte sich eine aufschlussreiche und interessante Diskussion, wobei sich herausstellte, dass im Bewerbungsverfahren der Wille, die Einsatzfreude und das Interesse der Lernenden gefragt sind und neben den Noten viel Wert auf die Selbst- und Sozialkompetenzen gelegt werden.

An den Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler lässt sich ablesen, dass der Berufswahltag auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war.

Herzlichen Dank allen, die einen Beitrag für diesen sehr aufschlussreichen und unvergesslichen Tag geleistet haben und den Jugendlichen der 2. Sekundarklassen in Wauwil einen direkten Einblick ins Berufsleben gewährten.

Klassenlehrpersonen 2. Sekundar Wauwil

arztpraxis_2.jpg
bc3bchlmann_2.jpg
bc3bchlmann_3.jpg
bc3bchlmannmetallbau_1.jpg
beimapero.jpg
carmen_druck.jpg
denner_1.jpg
denner_2.jpg
gvw-e-prasident_.png
haarschneiderei_1.jpg
haarschneiderei_2_.png
kawa_1.jpg
kawa_2.jpg
kawa_3.jpg
kleinpraxis_1.jpg
lernendeampodium_.png
podiumsleitungandiandermatt_.png
podiumsteilnehmer.jpg
podiumsteilnehmermitorganisatoren.jpg
sch-vertretung.jpg
schulleiterinundpodiumsteilnehmer.jpg
truvag_1.jpg
truvag_2.jpg
zuhorer.jpg
zuhorerbeimpodium.jpg
 


Maibummel des Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil
CKW Rathausen

dh. Strom brauchen alle. Manchmal mehr als man sich bewusst ist. Idealerweise gewinnt man welchen aus der eigenen Photovoltaikanlage.

Der jährliche Maibummel nahm dieses Thema zum Anlass. Der Gewerbeverein Wauwil - Egolzwil schaute sich an, woher der Strom meist wirklich herkommt. In der Schaltzentrale der CKW in Rathausen wird der ganze Strom des Kantons Luzern gesteuert und organisiert. Dies ist ein riesiger Aufwand, der sehr viel Technik und Knowhow benötigt.

Zum Beispiel wurde erklärt, wieso die Wasserkraftwerke weiterhin gebraucht werden. Dies um die „Spitzen“ (höchster Verbrauch) des Schweizer Haushalte zu brechen, wird der Strom mit Wasserkraft je nach Bedarf erzeugt.

Bei der Führung wurde der Strom fassbar gemacht. Die Stromarena lud ein zum Experimentieren und Staunen. Jede Person hatte die Möglichkeit den eigenen Energieverbrauch zu schätzen.

Beim Rundgang wurde das persönliche Verhalten im Haushalt und in der Freizeit geklärt. Bei der Auswertung stand dann fest, welche Energiebilanz man effektiv hat.

Weiter war auch Interessant zu hören, wie das neue Energie Gesetz für unser Gewerbe relevant ist und wo wir profitieren können.

Im Anschluss nahmen wir das Nachtessen in der SchlEMMERei in Emmen ein. Beim köstlichen Essen und im Gespräch konnte sich jedes Mitglied noch ein wenig Gedanken machen, ob und wie man sein Energieverhalten positiv verändern möchte.

17.05.2019 Daniel Hunkeler

beim-ckw-apero.jpg
beim-warten-zur-abfahrt.jpg
dessert.jpg
essen-in-der-schlemmerei.jpg
fuhrung.jpg
gruppenfuhrung.jpg
hauptgang.jpg
sind-wir-vollzahlig.jpg
stromer-dani-hunkeler-in-aktion.jpg
vor-der-abfahrt.jpg
vorsicht-elektrozaun.jpg
vorspeise_salat.jpg
 


28. GV des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil

fk. Die Schwerpunkte der diesjährigen 28. Mitgliederversammlung lagen bei der Genehmigung der neuen Statuten und der erfreulichen Zunahme der Mitgliederfirmen. Die Statuten, welche nun aktualisiert und mit dem kant. Gewerbeverband harmonisieren, wurden einstimmig angenommen. Sieben Unternehmen haben einen Antrag zur Aufnahme in den Verein gestellt. Die neuen Gewerbevereinsmitglieder stellten sich und ihre Firma kurz vor. Danach wurden sie einstimmig und mit Applaus aufgenommen. Dies sind: Rekag AG – Roman Scheidegger, der Mietkoch – Benjamin Wicki, Muff Consulting & Webdesign GmbH – Armin Muff, Stefan Vogel Transport AG – Stefan Vogel, Coiffure die Profis – Franziska Gräni-Kaiser, Brun Marti Dytan AG – Franz Roth und JEGO AG – Ivo Jeggli. Somit beläuft sich die aktuelle Mitgliederzahl auf deren 78.

Leider musste der Präsident Markus Stutz auch eine Demission aus dem Vorstand entgegennehmen. Thomas Agner leistete 14 Jahre Vorstandsarbeit in verschiedenen Ressorts, z.B. als Vize-Präsident, Aktuar und im Beisitz. Für seine Verdienste als Mitglied erster Stunde und den langjährigen, aktiven Einsatz im Vorstand wurde er mit herzlichem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt.

Als neues Vorstandsmitglied konnte Rolf Kaufmann von der Firma wohnakustik GmbH gewonnen werden.

Die Rechnung und Bilanz, welche Rahel Jöri kompetent erläuterte und das neue Budget wurden genehmigt und der Vorstand dadurch entlastet.

Unter dem Traktandum Verschiedenes wurde die neu gedruckte Baumappe „Ihre lokalen Baupartner!“ vorgestellt. Es handelt sich dabei um Gewerbetreibende aus dem Verein, die in der Baubranche tätig sind und ihre Leistungen für potentielle Bauherren anbieten.

Als nächstes überbrachte der Egolzwiler Gemeindepräsident Roland Wermelinger seine Grüsse und freute sich über die vielen aktiven Firmen im Verein – ganz im Sinne „starkes Gewerbe am Santenberg“.

Elsbeth Lang, im Vorstand des kantonalen Gewerbeverbandes überbrachte die Grüsse vom KGL Präsidenten, -Direktor und von der Geschäftsstelle. Sie forderte auf bei den Kantonsund Regierungsratswahlen zu wählen und dabei die Gewerbler zu unterstützen, damit sich die Bedingungen für KMU’s nicht verschlechtern. Weiter dankte sie allen für den Einsatz in der Lehrlingsausbildung und für die Durchführung des jährlichen Berufswahltages.

Nach einem persönlichen Schlusswort an die gut besuchte Versammlung schloss Markus Stutz die GV offiziell. Beim feinen Essen in der bekannten „Mangerie“ genossen alle den geselligen Abend.

Neumitglieder Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil
Neumitglieder von links nach rechts:
Benjamin Wicki, Armin Muff, Franziska Gräni-Kaiser, Roman Scheidegger und Stefan Vogel
(auf dem Bild fehlen Ivo Jeggli und Franz Roth)

800-2019-agner-thomas_kaufmann-rolf.jpg
800-2019-baumappe_agner-thomas.jpg
800-2019-gv-eroeffnung.jpg
800-2019-gv-grossebeteiligung.jpg
800-2019-gv-praesident.jpg
 


Gelungener und gemütlicher Adventsmarkt

(08.12.2018)

af. Auch dieses Jahr durfte der Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil neun Ausstellende, sowie die Schulen Egolzwil und Wauwil an ihrem kleinen und feinen Adventsmarkt begrüssen. An den Ständen wurden zum grössten Teil handgemachte Produkte angeboten, welche die Beschenkten bestimmt erfreuen werden.

Auch kulinarisch verwöhnte der Markt die Besucher. Es gab Raclette, Risotto und Speckchampignons. Im Panorama Saal boten die Lernenden der 2. ISS der Schule Wauwil Kaffee und selbstgebackener Kuchen zum Verkauf an.

Zur musikalischen Unterhaltung trug die Jugendmusik Santenberg bei, die mit weihnachtlichen Liedern uns langsam auf die Adventszeit einstimmten.

Für die kleinen Gäste sorgte eine bezaubernde Märchenfee für Unterhaltung und liess sie in eine magische Welt eintauchen.

Bei gemütlicher und weihnachtlicher Stimmung, einem feinen Glühwein oder Punsch konnte man sich angeregt unterhalten. Ebenfalls genoss die Bevölkerung den Weihnachtsmarkt als Treffpunkt im Dorf.

In diesem Sinne wünscht der Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil allen eine besinnliche Adventszeit.

(Bericht von Andrea Fischer, Detaillisten Obfrau Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil)

aufbau_am_morgen.jpg
denner.jpg
gabentempel_tombola.jpg
gut_gelaunte_besucherinnen.jpg
jugendmusik_santenberg.jpg
marktimpression.jpg
metall_deko_artikel.jpg
naturmaterialien.jpg
tombola_und_chefs.jpg
woodtli_gmbh.jpg
 


Herbstausflug des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil zur KVA Renergia in Perlen

fk. Unser Präsident Markus Stutz brachte auf Geheiss einen 35l-Abfallsack mit in die Renergia nach Perlen. Dort wurde uns zum Einstieg eindrücklich gezeigt, wie viel Energie in diesem Sack steckt. Sage und schreibe könnte man damit ca. 2 Jahre täglich das Mobile laden. Bis es jedoch soweit ist, erfuhren wir von den beiden Frauen Troxler und Thürig anschliessend auf der spannenden Führung durch die KVA. Dabei erhielten wir einen guten Eindruck was die Anlage und deren Mitarbeiter alles leisten.
Der Weg des Abfalls von der Abfallannahme über die Verbrennung mit anschliessender Rauchgasreinigung bis zur Energielieferung zeigte zum Abschluss noch ein kurzer Film.

Gut informiert und inzwischen etwas hungrig verliessen wir die Renergia, um mit einem feinen Nachtessen unsere Körper zu «regenerieren». Die Küche des Restaurants Perlen mundete allen. So genossen wir alle den Abend, wie auch den Austausch unter «Gwärblerinnen und Gwärbler».

k1024_energie-von-diesem-abfall.jpg
k1024_erlauterungen-beim-schlackebunker.jpg
k1024_gewicht-abfallsack.jpg
k1024_hauptgang-nachtesssen.jpg
k1024_herbstausflug-renergia_gruppenfoto-gv-w-e.jpg
 


Berufswahltag der 2. ISS, 25. September 2018

Am zweiten Tag der Berufswahlwoche fand in Zusammenarbeit mit der Schule Wauwil und dem Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil der Berufswahltag statt. 33 Lernende der 2. ISS hatten die Gelegenheit, während je 2 – 2½ Stunden zwei verschiedene Berufe näher kennenzulernen und in die Unternehmen hineinzuschauen. In 20 verschiedenen Betrieben erhielten sie wertvolle Informationen zu den ausgewählten Berufen. Manchmal konnten sie sogar selber etwas gestalten, herstellen oder bearbeiten, was ihnen natürlich besonders Freude bereitete. Nebst diesen Erfahrungen entdeckten sie auch wie viele verschiedene Lehrberufe in unserer Region angeboten werden. Das Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten ist in Wauwil-Egolzwil gross und vielfältig.

Zum Abschluss dieses interessanten Tages fand am Abend eine Podiumsdiskussion statt, zu der die Lernenden und ihre Eltern eingeladen waren. Andreas Andermatt leitete die Diskussion, an der Lehrlingsverantwortliche, Berufsschulvertreter, Eltern, Lehrpersonen und Lernende teilnahmen. Auf viele interessante Fragen aus dem Podium und aus dem Publikum erhielten alle aufschlussreiche Antworten. Viel Wert wird bei der Lehrlingsauswahl auf Selbstkompetenz, Sozialkompetenz und auf ein freundliches Auftreten gelegt. Wichtig sind vor allem der Wille, die Einsatzfreude und das Interesse der Lernenden.

Der Anlass hat sich auch in diesem Schuljahr wieder gelohnt. Wir danken allen, die sich für das gute Gelingen eingesetzt haben.

Stimmen der Lernenden:

  • Ich habe gesehen und gespürt, wie sich der Beruf und der Betrieb anfühlen.

  • Ich finde es wirklich toll, dass wir einen so erlebnisreichen Tag verbringen durften, der so gut organisiert war.

  • Die Leute in den Betrieben waren sehr freundlich und haben sich Zeit für uns genommen.

  • Wir wurden toll empfangen.

  • Es war nie langweilig.

  • Danke vielmals.

  • Ich fand es gut, dass man an der Podiumsdiskussion viele Fragen stellen durfte. Ich habe viele Tipps bekommen.

Bericht von Lernenden der 2. ISS verfasst.

k1024_gesundheitswesen-altersheim-feldheim.jpg
k1024_laborarbeit-milchtechnologe.jpg
k1024_podiumsdiskussion.jpg
k1024_schulleiterin-dankt-annette_fleischlin.jpg
k1024_schweissen-metallbau.jpg
 

Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil zu Besuch bei Jardin Suisse in Neuenkirch

ta. Ein wunderschöner Frühsommerabend. Der Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil nutzte die Gelegenheit und lud seine Mitglieder zu einem Abendanlass in das Bildungszentrum der Gärtner Jardin Suisse nach Neuenkirch ein. Der Einladung vom Vorstand folgten gut 30 Teilnehmende.

Das Bildungszentrum Gärtner (BZG) in Neuenkirch liegt inmitten einer wunderschönen Umgebung. Es wurde im Jahr 2016 als Naturpark zertifiziert. Die grosse und naturnahe Umgebung bietet ideale Bedingungen für die praktische Ausbildung der Lernenden. Zudem verfügt das Bildungszentrum über einen wunderschönen Garten wo wir später das Nachtessen einnahmen. Die vorgängige Führung durch die moderne Anlage war sehr kurzweilig. Im Anschluss daran genossen wir die feinen Köstlichkeiten vom Grill, welche von unserem Mitglied Franz Koch zubereitet wurden. Bis nach dem Eindunkeln wurden angeregte und interessante Gespräche unter freiem Himmel geführt. Einzig das Quaken der Frösche aus dem Schwimmteich konnte uns übertönen. Alles in allem ein gelungener Anlass zur Förderung des Vereinslebens und der Geselligkeit.

Thomas Agner, Vorstand GV Wauwil-Egolzwil

fuehrung-1000.jpg
gruppe-1200.jpg
koch-grill-500.jpg
 

 


 

27. GV des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil

fk. „Herzlich willkommen zum Apéro" heisst es jedes Jahr im März. Damit startet der Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil jeweils die Generalversammlung. Nach einer halben Stunde eröffnete der Präsident Markus Stutz die 27. Generalversammlung. Er begrüsste die 28 stimmberechtigten Mitglieder und Gäste im Gasthaus Duc in Egolzwil.

Die traktandierten Geschäfte, wie Genehmigung des Protokolls, der Jahresbericht des Präsidenten und der Detaillisten Obfrau fanden statt. Speziell erwähnt wurde der Berufswahltag, wo der Gewerbeverein mit der Schule zusammenspannt. So hatten die Jugendlichen der 2. Oberstufe Wauwil die Wahl 2 von 19 verschiedenen Berufen kennenzulernen. Der Vorstand hofft, dass auch im kommenden Herbst wieder viele Gewerbler mitmachen, um so den potenziellen Nachwuchs für eine Lehre zu gewinnen.

Die Rechnung und Bilanz, welche Rahel Jöri kompetent erläuterte und das neue Budget wurden genehmigt und der Vorstand dadurch entlastet. Neben einem Austritt konnten zwei neue Gewerbevereinsmitglieder gewonnen werden. Der anwesende Jost Wicki stellte sich und sein Unternehmen Wicki + Ambühl AG kurz vor. Markus Fischer mit der Firma Auto Fischer war leider anderweitig engagiert. Einstimmig und mit kräftigem Applaus wurden beide Firmen in den Verein aufgenommen. Somit beläuft sich die aktuelle Mitgliederzahl auf deren 72.

Unter dem Traktandum Verschiedenes überbrachte der Egolzwiler Gemeindepräsident Urs Hodel seine Grüsse und ermunterte die Anwesenden die Digitalisierung als Chance zu sehen. Diese eröffne neue Welten und Möglichkeiten für die Unternehmen.

Roland Vonarburg, Präsident des kantonalen Gewerbeverbandes erwähnte in seinem Grusswort wie wichtig die politische Arbeit sei, damit sich die Bedingungen für KMU’s nicht verschlechtern. Auch dankte er für den täglichen Einsatz in den Betrieben und als Arbeitgeber.

Nach einem persönlichen Schlusswort an die versammelten Mitglieder und einem Zitat schloss Markus Stutz die GV offiziell. Es folgte ein feines Essen aus der „Duc"- Küche. In geselliger Runde liess man wie frau den Abend ausklingen.


Fotolegende (von links nach rechts): Neumitglied Jost Wicki, Wicki + Ambühl AG mit Präsident Markus Stutz, Wauwiler Champignons AG

 


Adventsmarkt Wauwil

Der alljährlich stattfindende Adventsmarkt in Wauwil ist ein kleiner, gemütlicher Markt. Der Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil durfte 11 Aussteller begrüssen. Teilweise eigene Mitglieder, aber auch private Aussteller sowie die Gemeinde und Schule Wauwil stellten ihre eigens hergestellten Kreationen aus. Die kalte und teilweise windige Witterung vermochten dem Anlass nichts anzutun. Es wurde Glühwein, Punsch sowie Risotto mit Speckchampignons und Raclette im Freien zubereitet und den zahlreichen, der Kälte trotzenden Besuchern angeboten. Wer sich zwischendurch aufwärmen wollte, hatte die Möglichkeit sich im Foyer des Zentrum Linde Wauwil bei Kaffee und Kuchen aufzuwärmen. Für die kleinen Gäste wurde extra ein Märlizelt errichtet wo eine zauberhafte Märchenfee die Kinder in ihren Bann zog. Zur musikalischen Unterhaltung trugen der Kirchenchor Wauwil-Egolzwil, die Jugendmusik Santenberg und das Alphornbläser-Quartett bei. Der Adventsmarkt bot den Ausstellern Gelegenheit sich den Gästen in gemütlicher Atmosphäre zu präsentieren und Kontakte zu pflegen. Auch die Bevölkerung genoss die weihnachtliche Stimmung um zu sehen und gesehen zu werden.

 

Thomas Agner

denner-raclette.jpg
fischer-andrea-stutz-markus.jpg
gemeinde-wauwil.jpg
jugendmusik-santenberg.jpg
schule-wauwil.jpg
wauwiler-champignons.jpg
woodtli.jpg
 


Herbstausflug Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil

Wir treffen uns Ende Oktober am Vorabend in der Weiermatt in Wauwil.

Während der Carfahrt begrüsst der Präsident Markus Stutz die zahlreich erschienene Mitglieder zum diesjährigen Herbstausflug. Heute steht die Betriebsbesichtung der Firma Haslimann Aufzüge in Gunzwil auf dem Programm. Die Firma ist ein Traditionsunternehmen mit Weitblick. Seit der Gründung 1949 wird sie als Familienunternehmen geführt. Geschäftsinhaber Herr Markus Haslimann, in dritter Generation, die erweiterte Geschäftsleitung wie auch weitere langjährige Mitarbeitende nehmen uns in Empfang. Nach dem stimmigen Filmportrait werden wir in Kleingruppen durch den interessanten Betrieb geführt. Grosszügig werden wir im Anschluss mit einem reichhaltigen Apéro- und Dessertbuffet verköstigt – offeriert von der Firma Haslimann.

Das bot reichlich Gelegenheit zu diskutieren und dabei den Abend langsam ausklingen zu lassen. Mit vielen neuen Eindrücken fuhren wir wieder mit dem Car sicher nach Hause. Für einige ging es jedoch noch weiter in die heimische Beiz auf einen Schlummertrunk.

Andrea Fischer, Wauwil

gruppenfoto.jpg
haslimann.jpg
rundgang.jpg
 


Berufswahltag der 2. Sekundarschulklasse Wauwil

Die Schülerinnen und Schüler der 2. ISS hatten am Dienstag, 26. September 2017 im Rahmen des Berufswahltages die Möglichkeit, bei 17 Gewerbebetrieben aus der Region Wauwil/Egolzwil interessante Berufe kennenzulernen.

Der Berufswahltag, welcher die Schule Wauwil in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil erarbeitete, hat sich bewährt. Bereits zum dritten Mal konnten sich interessierte Schüler und Schülerinnen intensiv mit der Berufswahl auseinandersetzen und in zwei Betrieben ihrer Wahl während jeweils rund 2 ½ Stunden mehr über die verschiedenen Berufe und Unternehmen der Region erfahren.

Die Schüler und Schülerinnen nutzten das Angebot und konnten viele Eindrücke sammeln. Vielerorts konnten sie sogar Hand anlegen, mit Werkzeugen aller Art arbeiten, Werkstücke herstellen, Torten dekorieren, Platten zuschneiden, Haare frisieren und vieles mehr.

An diesem Tag lernen die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Berufe, welche in der Region erlernt werden können, kennen. So vielseitig die Wünsche der Schüler und Schülerinnen in der Berufswahl sind, so gross ist auch das Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten in beiden Gemeinden Wauwil und Egolzwil.

Am Abend endete der interessante Tag mit einer Podiumsdiskussion. Gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler der 2. ISS und deren Eltern der Gesprächsrunde unter der Moderation von Andreas Andermatt zu.

Spricht man mit den verantwortlichen Ausbildnern, fällt auf, dass Noten nicht immer der ausschlaggebende Faktor sind. Vermehrt wird auch auf die Selbst- und Sozialkompetenz sowie auf die Zuverlässigkeit der Schülerinnen und Schüler geachtet. Diese Häkchen auf der zweiten Seite im Zeugnis und die Anzahl Absenzen gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Herzlichen Dank allen, die zum guten Gelingen dieses tollen Tages beigetragen haben.

(Annette Fleischlin, Klassenlehrerin)

 

backerei.jpg
coiffeursalon.jpg
elektro.jpg
koch.jpg
metall-werkstatt.jpg
podiumsdiskussion.jpg
podiumsleiter-a-andermatt-gvp-m-stutz.jpg
podiumsteilnehmer.jpg
service.jpg
verkauf.jpg
 


Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil zu Besuch bei der JVA Wauwilermoos

Gut 30 Gewerblerinnen und Gewerbler trafen sich draussen bei der Mangerie in Egolzwil zum feinen Apéro.

Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Markus Stutz spazierte die muntere Schar bei Abendsonne weiter zur JVA Wauwilermoos. Im Anschluss an den kurzen Fussmarsch begrüsste uns der Direktor Felix Föhn in der Anstalt, auch bekannt unter dem Namen «Möösli». Das kurzweilige Referat über die JVA Wauwilermoos und den ganzen Strafvollzug interessierte alle sehr - wohnen die meisten doch in der Umgebung. Felix Föhn liess uns beim Rundgang Einblick nehmen in die Spezial-Zellen wie auch in die Arbeitsmöglichkeiten der Insassen, soweit es der Persönlichkeitsschutz der Inhaftierten zuliess. In der Schreinerei standen schöne und interessante Objekte. Besonders beindruckte ein Holztisch mit Bänken der einfach mit einem Handgriff in eine schöne, gemütliche Sitzbank verwandelt werden konnte. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Landwirtschaft mit der Gärtnerei. Auf dem Rundgang bewunderten wir auch die Kühe, Pferde und die grossen Treibhäuser. Aktuell werden Tomaten- und Peperonis herangezogen. Zurück beim Hauptgebäude wurden wir in der Aula mit einem feinen 3 Gang Menü verwöhnt. Der Küchenchef Stefan Felder meinte nach dem Applaus, zwar mehr ironisch als ernst gemeint: „Wir sollen doch das Haus weiter empfehlen“. Nach Kaffee und saisonalem Dessert waren dann doch alle froh, dass sich die Pforte wieder öffnete und wir uns als «Freie» auf den Heimweg machen konnten.

Bericht von Markus Stutz.


Beim Apero


Vortrag von Felix Föhn


Stefan Felder, Küchenchef


26. GV des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil

Alljährlich Mitte März lädt der Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil zur Generalversammlung ein. Der Präsident Markus Stutz begrüsste die Mitglieder und Gäste zur 26. Versammlung im Gasthaus St. Wendelin in Wauwil.

Der Verlauf der Generalversammlung zeigte sich wie gewohnt und die einzelnen Geschäfte, wie zum Beispiel das Jahresprogramm wurden jeweils einstimmig genehmigt. Zum Vormerken: Am 2. Dezember 2017 findet der 10. Adventsmarkt auf dem Gelände der Schulanlage Linde statt. Weniger klar entschieden wurde später die Abstimmung, ob eine Gewerbeausstellung im Zeitraum 2019/20 stattfinden soll. Der Vorstand hat nun die Aufgabe eine mehrheitsfähige Idee zu entwickeln. Neben Austritten infolge Pensionierung, Auflösung der Geschäftstätigkeit oder Ortswechsel ist es umso erfreulicher Neumitglieder aufzunehmen. Drei neue Gewerbevereinsmitglieder stellten sich und ihr Unternehmen kurz vor. Einstimmig und mit kräftigem Applaus wurden folgende Firmen in den Verein aufgenommen: Susanne Schmidiger – Kosmetik Uuszyt, Wauwil, Gisela Eicher und Georg Putz – Gasthaus St. Wendelin, Wauwil und Roman Schacher – Carrosserie Schacher GmbH, Grosswangen. Somit beläuft sich die aktuelle Mitgliederzahl auf deren 70.

Das letzte Traktandum Verschiedenes, wie der Name schon verrät, enthielt einige Punkte.

Gemeindepräsidentin Annelies Gassmann überbrachte das Grusswort. Sie wünschte uns viel Energie sich den neuen Herausforderungen, wie zum Beispiel der Digitalisierung im Unternehmen zu stellen. Sie dankte uns für den täglichen Einsatz, vor allem auch dafür den Nachwuchs auszubilden. Roland Vonarburg überbrachte Grüsse vom Kantonalverband und nutzte die Gelegenheit einen Einblick in die umfassenden Aufgaben und aktuellen Mandate zu vermitteln.

Es folgte ein Vortrag von Herrn Andy Rosenthal zum aktuellen Thema “Integration von späteingereisten Jugendlichen & Flüchtlingen in die Berufsbildung”. Er möchte ein Hilfeschrei bei uns «Gewerblern» aussenden und uns motivieren diese jungen Menschen, welche ohnehin in der Schweiz bleiben, eine Perspektive zu geben. 2 männliche Jugendliche aus Syrien und Somalia stellten sich und ihre Situation kurz vor. Beide können ab Sommer eine Lehre in einem Kleinunternehmen starten.

Im Anschluss an das Referat schloss der Präsident Markus Stutz mit Dankesworten die Versammlung.

Die Erschienen freuten sich nun auf das vielversprechende Essen, aus der „Wänduküche“ und liessen den Abend in guter Gesellschaft ausklingen.

Fotolegende: Von links nach rechts
Das Wirtepaar vom Gasthaus St. Wendelin: Georg Putz und Gisela Eicher
Roman und André Schacher (Carrosserie Schacher GmbH), dazwischen Präsident Markus Stutz (Wauwiler Champignons AG)
Susanne Schmidiger – Kosmetik Uuszyt


Der Gewerbeverein verkauft die „alte“ Weihnachtsbeleuchtung

Der Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil durfte letzte Weihnachten die neue Beleuchtung in Betrieb nehmen. Von der alten Beleuchtung sind noch rund 35 Stück vorhanden. Einige Exemplare können beim Direktverkauf der Wauwiler Champignons AG besichtigt werden. Der Preis pro Stück liegt bei Fr. 150.00. Wer Interesse hat, kann sich beim Gewerbevereinspräsidenten Markus Stutz melden (041 984 10 27; ).


Stimmungsvoller Adventsmarkt

Sa. 26.11.2016

af. Einmal mehr fand in Wauwil der Adventsmarkt des Gewerbevereines Wauwil-Egolzwil statt. Mit vielen attraktiven und kreativen Prdodukten präsentierten sich die Aussteller. Einige Stände trumpften mit kulinarischen Angeboten und sorgten somit bestens für das leibliche Wohl. Mit leiser Adventsmusik im Hintergrund, mit einem Glühwein in der Hand genossen viele Besucher die vorweihnachtliche Stimmung inmitten des Marktes. Die Jugendmusik Santenberg trug mit ihren zwei Auftritten besonders dazu bei. Auch das Märli Zelt wurde von unseren kleinen Besucherinnen und Besucher rege besucht.

Ein weiterer Höhepunkt des schönen Adventsmarktes war der Auftritt der Majoretten. Sie haben passend zur Weihnachtszeit und im Rahmen einer Fachmaturitätsarbeit die Choreographie einstudiert - mit dem Titel „ Spände met Charme, Stock ond Minirock“. Der Erlös, auch der von diesem Abend spenden sie der Organisation „jeder Rappen zählt“.

Hinweis: Auf das erste Adventswochenende hin liess der Verein aus Anlass seines 25 Jahr Jubiläums den Tannenbaum vor der Pfarrkirche beider Dörfer schmücken. Als Dankeschön an die Bevölkerung erstrahlt er nun in voller Pracht während der Advents- und Weihnachtszeit.

k800_p1020064.jpg
k800_p1020065.jpg
k800_p1020066.jpg
k800_p1020067.jpg
k800_p1020069.jpg
k800_p1020070.jpg
k800_p1020071.jpg
k800_p1020073.jpg
k800_p1020074.jpg
k800_p1020075.jpg
k800_p1020076.jpg
k800_p1020077.jpg
k800_p1020078.jpg
k800_p1020079.jpg
k800_p1020081.jpg
k800_p1020082.jpg
k800_p1020085.jpg
k800_p1020086.jpg
k800_p1020088.jpg
k800_p1020089.jpg
k800_p1020090.jpg
 


Herbstausflug des Gewerbevereins Wauwil-Egolzwil

mst. Der diesjährige Herbstausflug stand unter dem Motto: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute lieg so nah?“

Rund 38 Mitglieder trafen sich auf dem Weingut Falläsch in Wauwil. Einige begaben sich gar zu Fuss trotz garstigem Wetter vom Dorfzentrum zum Weingut. Die wanderlustigen waren sichtlich froh ins warme Weinstübli von Eveline und Markus Bättig einzutreten. Dort durften wir an den schön dekorierten Tischen Platz nehmen.

Markus Bättig informierte zuerst kurz über die Weissweine bevor alle davon selber probieren konnten.

Nach der Vorspeise schauten alle Interessierten zu, wie die traditionellen Treber Würste im speziellen Hafenkessel im Dampf gegart werden. Diese wurden uns danach zum Hauptgang mit einer feinen Beilage serviert. Kompetent berichtete Markus Bättig über seine Rotweine. Die Wahl lag nun bei uns welchen Wein wir zum Hauptgang geniessen wollten.

Eveline und Markus überraschten uns mit einer Schätzfrage. Ein grosses Kelchglas voller Korkzapfen wurde präsentiert und die Frage dazu lautete, wie viel Korken sich in diesem Glas befinden. Es waren genau 319 Stück. Am nächsten lag Renate Agner, welche als Preis 2 Flaschen Wein entgegen nehmen durfte.

Nach dem hausgemachten Dessert und dem Kaffee wurde noch rege diskutiert, bevor sich nach und nach die Weinstube leerte!


Renate Agner Siegerin Schätzfrage


Pirmin und Ursi


Jubiläumsausflug 25 Jahre Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil

Af.Bei herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen startete der Gewerbeverein Wauwil-Egolzwil Ende Mai den Jubiläumsausflug.

Um 7.30 Uhr gings dann los mit dem Car Richtung Ostschweiz. Während der Fahrt begrüsste uns der Präsi Markus Stutz, hiess alle Anwesenden herzlich willkommen und dankte auch den beiden Organisatoren Pius Wüest und Walter Egli.

Der erste Halt war beim tosenden Rheinfall in Schaffhausen. Bei atemberaubender Aussicht genossen wir Kaffee und Gipfeli.

Nicht weit entfernt davon besichtigten wir das Wahrzeichen der Stadt, auf dem Emmersberg die Zirkularfestung Munot. Der dortige Wächter führte uns vom Untergrund bis zum Turm.

Um den Munot ist ein kleiner Park angelegt, darin lebt Damwild. Wusstet Ihr, dass der Damhirschbock jeweils den Namen des Stadtpräsidenten trägt? Aktuell nämlich Peter.

Nach der eindrücklichen Führung genossen wir auf dem Munot Turm einen Apéro.

Von dort stiegen wir die Stadt hinunter. Bis zur Schifffahrt hatten wir etwas Zeit zur freien Verfügung. Die einen nutzen sie für den Stadtbummel, die anderen zum Shoppen oder gönnten sich den hiesigen Weisswein.

Die Schifffahrt führte uns von Schaffhausen nach Stein am Rhein zum Hotel Rheinfels. Der malerische Ort am Rhein ist bekannt für die verschiedenen Malereien an den Häusern, welche wir gerne bestaunten.

Nach einem herzhaft feinen Nachtessen, vielen Eindrücken und mit guter Laune traten wir die Heimreise an. Einige Gewerbler trafen sich noch zum Schlummertrunk mit den Daheimgebliebenen.


Gruppenfoto beim Munot


Schatztruhe von Munot Waffenkammer


Treppenaufgang Munotturm


Munotwächter an der Führung


25. GV des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil

fk. Mitte März lud der Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil zur 25. Generalversammlung. Der Präsident Markus Stutz begrüsste die Mitglieder in der schön dekorierten Mangerie in Egolzwil.
Einen speziellen Willkommensgruss richtete er an den kantonalen Gewerbeverbandspräsidenten Roland Vonarburg und die anwesenden Gemeinderäte Simon Siegrist und Hanspeter Woodtli, welche zugleich auch Vereinsmitglieder sind.

Die Jubiläums-GV startete zugleich mit der Aufnahme von drei Unternehmern. Die neuen Gewerbevereinsmitglieder stellten sich und ihre Firma kurz vor. Einstimmig und mit kräftigem Applaus wurden folgende Firmen in den Verein aufgenommen:
Kilian Bichsel – Sternengarage Bichsel GmbH, Wauwil, Vilson Gjonaj – AquaSil GmbH, Wauwil und Markus Achermann – Arcawa, Egolzwil
Somit beläuft sich die aktuelle Mitgliederzahl auf deren 74.

Der weitere Verlauf der Generalversammlung zeigte sich wie gewohnt und die einzelnen Geschäfte wurden jeweils einstimmig genehmigt.
Der Aktuar des Vereins Roland Alt demissionierte auf diese GV. Für seine fünf jährige Amtszeit erhielt er ein wohl verdientes Präsent und einen gebührenden Applaus.

Dies wurde auch Brigitte Iseli zuteil, welche ihr Amt der Rechnungsrevisorin beendete. Für sie wurde Beat Kaufmann gewählt.

Als neues Vorstandsmitglied konnte Lukas Arnold gewonnen und ins Amt gewählt werden.

Folgende Themen kamen unter den letzten zwei Traktanden, Jahresprogramm und Verschiedenes zur Sprache.
Im Mai geht der Verein auf die Jubiläumsreise nach Schaffhausen. Pius Wüest und Walter Egli organisieren diese. Pius stellte das Programm den Anwesenden sehr bildhaft vor. Mit der Erwartung, dass viele Mitglieder der Einladung folgen werden und sich einen freien Tag mit Gleichgesinnten gönnen.

Markus Stutz motiviert die Mitglieder im Herbst beim Berufswahltag mitzumachen. In Zusammenarbeit mit der Schule entstand dieser Tag, um Lernenden der 2. Oberstufe Einblick in verschiedene Berufe zu geben.

Zum Vormerken: Am 26. November 2016 findet der 9. Adventsmarkt auf dem Gelände der Schulanlage Linde statt.
Roland Vonarburg überbrachte Grüsse vom Kantonalverband und nutzte die Gelegenheit einen Einblick in die umfassenden Aufgaben und aktuellen Mandate zu vermitteln.

Zum Schluss der Versammlung dankte Markus Stutz allen Anwesenden und im speziellen seinen Vorstandskolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit. Im Anschluss wurde das Essen serviert und in geselliger Runde rege diskutiert.


Ausflug des Gewerbevereins Wauwil – Egolzwil
Adventsmarkt des Gewerbevereins und Jubiläum St. Niklausgesellschaft

fk. Eine einmalige Kombination fand am ersten Adventswochenende statt. Der jährlich stattfindende Adventsmarkt des Gewerbevereins Wauwil-Egolzwil wurde am Abend zum Mittelpunkt des Samichlauseinzugs. Die St. Niklausgesellschaft Egolzwil-Wauwil feiert ihr 35 jähriges Jubiläum und hat dieses Jahr den Einzug umgestellt, Richtung Adventsmarkt in Wauwil. Die Zusammenarbeit des Gewerbevereins und der Gesellschaft liess sich sehen.
Es entstand ein tolles Angebot für die Besucher. Und für einmal bot sich die Möglichkeit nach dem Einzug bei besinnlicher Atmosphäre zu verweilen. Sei es wegen dem kulinarischen Angebot oder den vielen kreativen Ständen der Aussteller.


Gewerbler schauen über die Kantonsgrenze

fk. Spätnachmittags Ende Mai haben sich 27 Gewerbler vom Gewerbeverein Wauwil – Egolzwil zum Frühlingsausflug getroffen, um die Firma Flyer in Huttwil zu besichtigen. Nach der kurzweiligen Führung durchs Gebäude und die Produktion erhielten wir die Gelegenheit E-Bikes der aktuellen Serien auszuprobieren. Dies wurde rege benützt – vom Stadtflizzer Flogo übers Tandem bis zum „vollblut“ konnte auf dem firmeneigenen Parcours herum gefahren werden.

Weiter ging‘s mit dem Car zum Restaurant Bürgisweyer Bad. Im Garten bei herrlicher Abendsonne mundete ein feines Glas Wein speziell gut. Anschliessend genossen wir in den schön dekorierten Räumen das sorgfältig zubereitete Nachtessen.

Gut gelaunt und nicht zu spät kehrten wir heim, um am nächsten Morgen wieder bereit für den Arbeitsalltag zu sein.

gewerbe-ausflug-2015-600.jpg

(c) B. Rölli | beroll.ch