Gasthaus St. Wendelin
Jetzt geht’s los

Gasthaus St. Wendelin Wauwil

Am Freitag, 11. April 2014, öffnet das Gasthaus St. Wendelin unter den neuen Pächtern Silvia Villiger und Rolf Breidenbach seine Türen.

An Ostern muss keiner das Gemeindegebiet von Wauwil verlassen, um einen kulinarischen Höhenflug zu erleben: Rund 10 Tage vorher öffnet der St. Wendelin wieder. «Es ist uns wichtig, dass wir schon vor den Oster-Feiertagen das Gasthaus wieder eröffnen können», sagt Silvia Villiger.

Villiger und ihr Partner Rolf Breidenbach freuen sich auf die Wiedereröffnung des Wendelin. «Auch wenn es bis dahin noch viel zu tun gibt: In Kulmerau wollen wir alles geordnet und sauber übergeben. Und hier wollen wir gut starten», sagen die Beiden.

Lieferanten zügeln mit

Natürlich ist für Villiger und Breidenbach in Wauwil vieles neu. Aber das eine oder andere lieb gewonnene nehmen sie auch aus Kulmerau mit. Zum Beispiel werden sie auch in Wauwil ihren Gästen Appenzeller Bier ausschenken. «Mit der Brauerei Locher haben wir bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Und: Das Bier schmeckt auch den Gästen», sagt Villiger.

Und auch beim Fleisch «züglet» ein Lieferant mit nach Wauwil: Das Bier-Schwein gibt es ab April ebenso im Wendelin. Die Schweine, in Wilihof geboren und in Gunzwil gross gezogen, werden mit Biergeläger aufgezogen. «Das Fleisch ist dadurch sehr aromatisch und nach dem Braten nicht trocken», rühmt Breidenbach die Bier-Schweine.

Bis zum 11. April gibt es noch viel zu tun. Aber die beiden neuen Pächter des Wendelins sind Willens und voller Zuversicht, dass «es guet chont». Und sie hoffen, dass die Wauwiler nicht nur am Eröffnungswochenende sie mit Ihrem Besuch beglücken, sondern auch danach den Wendelin oft mit Besuchen beehren.

Kontakt | Impressum & Datenschutz | © beroll.ch