Einladung zur Orientierungsversammlung vom 20. Januar 2014

Gemeinsame Schulen Wauwil und Egolzwil
Absichtserklärung unterzeichnet

Gemeinsame Schule Wauwil und Egolzwil

In den letzten Monaten hat die Projektleitungsgruppe unter der externen Leitung von Hildegard Lanz aus Willisau intensiv verhandelt und gearbeitet. Als Resultat liegt nun die Vision für die gemeinsame Schulen Wauwil und Egolzwil mit acht Leitideen sowie Massnahmen dazu vor. Ebenfalls wurde die Absichtserklärung erarbeitet und vor einigen Tagen von allen Mitgliedern der beiden Gemeinderäte und Schulpflegen sowie von den beiden Schulleitern unterzeichnet.

ab. In der Absichtserklärung haben sich die beiden Gemeinderäte und die Schulpflegen auf verschiedene Absichten und Vorgaben für die Prüfung einer Schulfusion geeinigt. Diese betreffen unter anderem die politischen und pädagogischen Absichten, aber auch das schulische Angebot, die Führung und Organisation sowie Finanzielles und Infrastruktur. Zudem wurde ein Kommunikationskonzept erstellt. Als erste Massnahme daraus wird Mitte Januar die Website www.gemeinsame-schulen-wauwil-egolzwil.ch aufgeschaltet.

Ă–ffentlicher Infoanlass

Am 20. Januar 2014 findet ein öffentlicher gemeinde-übergreifender Informationsanlass statt. Alle Bürgerinnen und Bürger von Wauwil und Egolzwil sind dazu herzlich eingeladen. Vreni Gassmann, Gemeindepräsidentin von Wauwil, erklärt: „Wir wollen die Bevölkerung offen und transparent über den Stand der Arbeiten informieren und hoffen natürlich, dass möglichst viele Wauwiler und Egolzwiler die Gelegenheit nutzen, sich orientieren zu lassen und Fragen zu stellen“. Der Anlass beginnt um 19.30 Uhr und findet im Zentrum Linde in Wauwil statt. Der offizielle Einladungsflyer wird anfangs Januar in alle Haushaltungen verschickt.

Ehrgeiziger Terminplan

Nach wie vor ist es das erklärte Ziel, die Fusion im Schuljahr 2016/17 umzusetzen. Es ist geplant, dass die Unterlagen zur Vernehmlassung anfangs 2015 vorliegen. Damit wäre sichergestellt, dass im Herbst 2015 die Abstimmung in beiden Gemeinden durchgeführt werden kann. Die Projektleitung hat deshalb in den letzten Wochen bereits die Aufträge für die Teilprojektgruppen formuliert, welche die Detailabklärungen erledigen. Diese Arbeitsgruppen werden nun umgehend ihre Tätigkeit aufnehmen. „Entscheidend für einen erfolgreichen Projektverlauf wird sein, dass wir die Sorgen und Ängste der Bevölkerung wahr- und ernstnehmen“, sagt Urs Hodel, Gemeindepräsident von Egolzwil. Die Projektleitungsgruppe ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger der beiden Dörfer auf, ihre Meinungen kundzutun. Dies ist am Informationsanlass vom 20. Januar, direkt an die Mitglieder der verschiedenen Projektgruppen oder via Website des Projektes möglich.

Kontaktperson: Andrea Baumann-Egli, Beauftragte fĂĽr Kommunikation, Haldenweg 27, 6243 Egolzwil,
Tel. 041 980 56 92, Natel 079 415 17 81, Fax 041 980 56 91
Mail

 www.gemeinsame-schulen-wauwil-egolzwil.ch

Kontakt | Impressum & Datenschutz | © beroll.ch