Die Wauwiler Glasi-Geschichte 1879-1993
in der „Wiggertaler Heimatkunde“

Besonders für Wauwil - aber ebenso für die zahlreiche Arbeitnehmende aus den umliegenden Gemeinden - war die Glasfabrikation am Santenberg über viele Jahrzehnte volkswirtschaftlich eminent wichtig.

Wie die Glasfabrikation ab 1879 entwickelt worden ist sowie welche Blütezeiten und Krisen sie erfahren hat, hat Dr. Josef Blum (Sempach) auf historischen Daten basierend, mehrseitig und mit seltenen Dokumenten illustriert in einem sehr lesenswerten Bericht niedergeschrieben. In der „Heimatkunde Wiggertal“, welche jährlich von der Heimatvereinigung Wiggertal HVW herausgegeben wird, sind dazu zwei Teilberichte erschienen. Die Glasfabrikation am ersten Standort ‚Sternmatte’ ist in der Ausgabe 2013 beschrieben. Die wechselvolle Glasi-Geschichte am zweiten Standort im ‚Dorf’ wird in der soeben erschienenen Heimatkunde-Ausgabe 2014 geschildert. Wer sich mit der dörflichen Entwicklung vertrauter machen will, oder selbst noch Erinnerungen an die seinerzeitige Glasi Wauwil hat, kann die „Heimatkunde Wiggertal“ bei der Poststelle Wauwil oder im Buchhandel erwerben (Fr. 35 pro Band, bedeutet gleichzeitig Mitgliedschaft bei der HVW). Die übrigen Texte und Bilder in der rund 230-seitigen Heimatkunde sind weiteren regionalen Themen, Kultur und Geschichtlichem gewidmet, was ebenfalls weit herum wissenswert ist.

Kontakt | Impressum & Datenschutz | © beroll.ch