Wauwil: Zwei Jahre danach
Lions Club Willisau besucht Pfahlbausiedlung

Mitte April kehrten die Mitglieder des Lions Club Willisau an ihre Wirkungsstätte zurück. Auf Einladung des Gemeinderates Wauwil traf man sich vor Ort zum Apéro und liess über den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven der Pfahlbausiedung Wauwil und des archäologischen Lehrpfades von Dr. Ebbe Nielsen von der Kantonsarchäologie informieren.

Das Wauwilermoos ist eine archäologische Landschaft von europäischer Bedeutung. Das Gebiet um den heute verlandeten Wauwilersee ist eine der wichtigsten Fundregionen der Steinzeit in Mitteleuropa. Diese Ausgangslage motivierte von ein paar Jahren verschiedene Personen, ein ambitiöses Gemeinschaftsprojekt zu starten. So konnte in intensiver Zusammenarbeit zwischen dem Lions Club Willisau, der Kantonsarchäologie Luzern und der Gemeinde Wauwil im Frühjahr 2009 mit grossem zeitlichem und finanziellem Aufwand eine Pfahlbausiedlung authentisch nachgebaut werden.

Es war das Anliegen des Lions Club Willisau, im Rahmen der so genannten „Jubiläums-Activity zum 50-jährigen Bestehen des Clubs“, einem nachhaltigen Projekt zum Durchbruch zu verhelfen. Am vergangen Montag trafen sich nun die Willisauer Lions unter der Leitung ihres aktuellen Präsidenten Simon Küng direkt auf der Pfahlbausiedlung. Nach der Begrüssung durch die Gemeindepräsidentin Vreni Gassmann, welche sich bei den Lions-Mitgliedern und auch beim damaligen Präsidenten René Kaufmann nochmals für ihr tolles Engagement bedankte, informierte Dr. Ebbe Nielsen von der Kantonsarchäologie Luzern, was sich seit der Eröffnung im Herbst 2009 in der Pfahlbausiedlung und auf dem Archäologischen Lehrpfad so alles getan hat. Spannend waren auch seine Ausführungen zur geplanten Weiterentwicklung, welche von den Anwesenden mit grossem Interesse aufgenommen wurden. Beim anschliessenden Mittagessen im Gasthaus St. Wendelin konnten noch verschiedene Gedanken und Episoden aus der Bauphase ausgetauscht werden.

Der Besuch bestätigte den Mitgliedern des Lions Club Willisau, dass ihre damalige Zielsetzung, etwas wirklich Nachhaltiges mit überregionaler Ausstrahlung zu schaffen, tatsächlich erreicht werden konnte. Die Pfahlbausiedlung Wauwil trägt seit der Eröffnung zusammen mit dem Archäologischen Lernpfad Wauwilermoos Woche für Woche dazu bei, die überragende kulturgeschichtliche Bedeutung unserer Region vielen Schulkindern und vor allem auch der breiten Bevölkerung bekannt zu machen.

Wauwil, 18. April 2011

pfahl-1725-t-500.jpg

Kontakt | Impressum & Datenschutz | © beroll.ch