Gemeinde Wauwil

Energiestadt | Kinderfreundliche Gemeinde Unicef-Label | Pfahlbausiedlung Wauwil Weltkulturerbe | S-Bahn-Haltestelle | Region Sursee

... mit Weitblick

 

News

Wauwiler Volljährigkeitsfeier 2018

Abenteuerliche Volljährigkeitsfeier

An der Volljährigkeitsfeier vom letzten Freitag hatten die Teilnehmer viel Spass beim Lösen der abenteuerlichen Aufgaben

Zur Vollj√§hrigkeitsfeier waren dieses Jahr die Wauwilerinnen und Wauwiler mit den Jahrg√§ngen 1999 und 2000 geladen. Nach der Begr√ľssung und dem Ap√©ro im Sitzungszimmer des Gemeinderates war der Besuch in den Adventure-Rooms in Emmenbr√ľcke angesagt. Dort erwarteten den Teilnehmern spannende und exklusive Spiele. Die zwei gebildeten Gruppen ‚ÄěPhilip Maloney‚Äú und ‚ÄěDie Zwerge‚Äú starteten in verschlossenen R√§umen und mussten mit List und Neugier diverse haarstr√§ubenden F√§lle und Aufgaben l√∂sen, Verstecke finden und Geheimt√ľren aufsp√ľren um das Spiel zu knacken. Dieser ultimative Teamplausch gefiel sehr. Beim anschliessenden Essen im ‚Äěkulinarischen Sonderzug‚Äú im Restaurant Goodies, Sursee, waren die diversen Knackn√ľsse noch lange ein Thema. Das dortige einmalige Ambiente und das feine Essen in einem Bahnwagen wussten sehr zu gefallen. Die Gemeindepr√§sidentin Annelies Gassmann nahm vor dem feinen Dessert Bezug auf die neu gewonnenen Rechte und Pflichten der jungen Erwachsenen. Sie ermunterte die Jugendlichen, tatkr√§ftig im Dorf mitzuwirken, sich aktiv in das politische Geschehen einzubringen und an den Abstimmungen und den Gemeindeversammlungen teilzunehmen. Mit den besten W√ľnschen f√ľr die Zukunft wurde ihnen am Schluss des Abends eine moderne und leistungsf√§hige Powerbank mit Gemeindelogo √ľberreicht. Dieser externe Zusatzakku f√ľr mobile Ger√§te wurde von allen sehr gesch√§tzt und dankend entgegengenommen. Wenn wieder einmal ein Abenteuer ansteht, k√∂nnte dieser Energiespeicher hilfreich sein.

30.10.2018

 


Bevölkerungsbefragung zeigt hohe Zufriedenheit

Die Gemeinde Wauwil f√ľhrte im August 2018 in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule St. Gallen eine Bev√∂lkerungsbefragung durch. Ein besonderes Augenmerk lag nebst allgemeinen Fragen zur Gemeindeentwicklung auch auf der Kinderfreundlichkeit sowie auf gesundheits- und altersspezifischen Fragestellungen, die eigens nach den Bed√ľrfnissen und W√ľnschen der Gemeinde entwickelt wurden.

Um repr√§sentative Ergebnisse zu erhalten, wurden mittels einer Stichprobenerhebung (Zufallsstichprobe) insgesamt 900 Einwohnerinnen und Einwohner befragt, wie sie die Dienstleistungen der Gemeinde sowie das Wohnen und Leben in der Gemeinde beurteilen. Der Fragebogen wurde von 413 Personen beantwortet, was einer erfreulichen R√ľcklaufquote von 45,9 % entspricht. Der Gemeinderat dankt an dieser Stelle ganz herzlich f√ľr das aktive Engagement und das rege Interesse seitens der Einwohnerinnen und Einwohner.

Hintergr√ľnde zur Umfrage

Die Einwohnerinnen und Einwohner erwarten von der Gemeinde eine kundenorientierte Ausrichtung der Leistungserbringung. Einerseits nehmen sie Dienstleistungen der Gemeinde in Anspruch, andererseits finanzieren sie deren T√§tigkeiten. Das Ziel dieser Umfrage bestand darin, die Bed√ľrfnisse der Bev√∂lkerung systematisch zu erfassen. Die Gemeinde m√∂chte sich nicht auf eine intuitive Einsch√§tzung der Einwohnerzufriedenheit abst√ľtzen, sondern auf eine repr√§sentative Erhebung. Mit dem geplanten Vorgehen soll erreicht werden, dass die erkannten Bed√ľrfnisse noch st√§rker ins Zentrum der Arbeit r√ľcken, insbesondere gesundheits- und altersspezifische Fragestellungen. Als Konsequenz sollen eine verbesserte Einwohnerausrichtung und langfristig ein erh√∂hter Zufriedenheitsgrad in den Themenbereichen resultieren.

√úbersicht der Ergebnisse

Die Ergebnisse der Umfrage liegen mittlerweile in einem Schlussbericht vor. Im Rahmen der Befragung wurde bei den einzelnen Themen abgefragt, wie zufrieden die Befragten sind (Erf√ľllungsgrad) sowie wie wichtig ihnen die abgefragten Aspekte sind (Wichtigkeit). Die Resultate wurden sowohl gemeindespezifisch f√ľr Wauwil als auch im Vergleich zu anderen Gemeinden ausgewertet. Die Auswertung zeigt folgendes Bild:

Ergebnis Zufriedenheit in %

Ergebnis Wauwil Benchmark
Vergleichsgemeinden
Gemeindeverwaltung 88.2 86.0
Gemeinderat 77.8 77.4
Information / Kommunikation 86.0 82.4
Steuern 79.0 77.6
Verkehrswesen 83.4 77.4
Leben in der Gemeinde 84.4 80.2
Entsorgung 87.2 78.0
Versorgung 83.6 80.6
Schulen 89.6 79.4
Sicherheit 90.0 86.6
Gesundheit 74.8 76.8

Insgesamt sind die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Wauwil mit den abgefragten Themenbereichen sehr zufrieden. Sämtliche Bereiche weisen mit rund 75 % und höher ein gutes Resultat auf.

Am besten schnitten die Themenbereiche Sicherheit, Schulen, Gemeindeverwaltung, Entsorgung und Information / Kommunikation ab (alle √ľber 85 % Zufriedenheit). Die Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung werden als sehr freundlich und hilfsbereit wahrgenommen. Das gute Schulangebot wird sehr gesch√§tzt. Die Kinderfreundlichkeit wird mit 92 % als hoch wahrgenommen. Tendenziell soll in Wauwil kein eigenes Alters- und Pflegeheim gebaut werden. 36 % der Antwortenden w√ľrden sich mit einem Genossenschaftsanteil an einem Altersprojekt in Wauwil (Wohnen im Alters / Gesundheitszentrum) beteiligen. 27 % der Antwortenden w√ľrden eine preisg√ľnstige Wohnung im Glasiareal erwerben.

M√∂gliche Verbesserungspotenziale liegen haupts√§chlich beim Thema Gesundheit. Der Gemeinderat hat schon l√§nger erkannt, dass ein Gesundheitszentrum geschaffen werden soll. Einzelne Befragte waren der Meinung, dass bereits heute in Wauwil kein Dorfarzt mehr praktiziere; dem ist jedoch zum Gl√ľck nicht so. Der Gemeinderat wird nun f√ľr die weitere Bearbeitung der Themen Wohnen im Alter / Gesundheitszentrum eine Arbeitsgruppe / Task Force einsetzen. Die Beendigung der Fusionspr√ľfung vor drei Jahren und das in den letzten Monaten aktuelle Thema ‚ÄěWohnen im Alter und Gesundheitszentrum‚Äú hatten noch gewissen Einfluss auf die Beantwortung des Fragebogens. Daneben wurde die hohe Baut√§tigkeit und damit verbunden L√§rm, Verkehr mehrmals erw√§hnt.

Ausblick und weiteres Vorgehen

Die Ergebnisse werden noch weiter analysiert, m√∂gliche Massnahmen werden im Rahmen der n√§chsten Gemeinderatssitzungen thematisiert und priorisiert. Die Bev√∂lkerung wird √ľber weitere konkrete Schritte, bzw. Massnahmen, vor allem im Hinblick auf die Schaffung eines Gesundheitszentrums / Themenkreis Wohnen im Alter, im Gemeindemitteilungsblatt informiert.

Der Gemeinderat dankt den Befragten in Bezug auf m√∂gliche Verbesserungsmassnahmen ganz herzlich f√ľr die offenen Kommentare und wertvollen Hinweise und wird diese Impulse in das Massnahmenprogramm einfliessen lassen sowie in die Entwicklung von konkreten Arbeitspaketen integrieren.

Benchmark grosse Zufriedenheit

Im Benchmark mit anderen Gemeinden liegt die Gemeinde Wauwil, mit Ausnahme des Bereichs Gesundheit, in allen Bereichen √ľber dem Durchschnitt.