Neuer Ortsprospekt f├╝r Wauwil am Santenberg

Weitsicht, Natur, Brem und tolle Infrastruktur

Dass Wauwil mit dem S├╝dhang des Santenbergs und der Wauwilerebene ├╝ber eine ├Ąusserst privilegierte Wohnlage verf├╝gt, haben inzwischen einige bemerkt. Dass mehrere Skulpturen des Luzerner K├╝nstlers Rolf Brem in Wauwil bewundert werden k├Ânnen und dass Wauwil eine hervorragende Infrastruktur zu bieten hat, geht aus dem soeben erschienen Ortsprospekt hervor.

Erfreuliche Entwicklung

Im Jahr 1997 hat die Arbeitsgruppe Aktives Wauwil in Zusammenarbeit mit Fachleuten einen sehr interessanten Ortsprospekt gestaltet. In den vergangenen Jahren hat sich das Dorfbild mit der Verschiebung des Bahnhofes, dem neu er├Âffneten Dorfzentrum, dem renovierten Gasthaus St. Wendelin sowie den neuen Wohnquartieren markant ver├Ąndert. Dies hat den Gemeinderat veranlasst, den bisherigen Ortsprospekt zusammen mit Silvia Maurer vom einheimischen Atelier Cormano zu ├╝berarbeiten und neu aufzulegen.

Drei Skulpturen von Rolf Brem

Neben Weitsicht, Natur sowie Schul-, Sport- und Freizeitanlagen geh├Âren gute Verkehrsverbindungen und ein intaktes Dienstleistungsangebot zu den St├Ąrken der Gemeinde Wauwil. Bemerkenswert ist auch eine k├╝nstlerische Spezialit├Ąt. Der Luzerner K├╝nstler Rolf Brem hat mit dem Torfstecher aus dem Jahr 1957, dem Glasbl├Ąser aus dem Jahr 1995 und der Begegnung, welche im Jahr 2000 eingeweiht wurde, gleich drei Skulpturen f├╝r die Gemeinde Wauwil geschaffen.

Steigende Attraktivit├Ąt

Die in den letzten Jahren erarbeiteten "Zusatzqualifikationen" haben nun auch Eingang in den neuen Ortsprospekt gefunden, welcher in diesen Tagen druckfrisch der Bev├Âlkerung pr├Ąsentiert werden konnte. Der Prospekt kann auf der Gemeindeverwaltung oder via Internet bezogen werden.

Wauwil, Ende Februar 2004

Kontakt | Impressum & Datenschutz | © beroll.ch